Julia Pietschmann

Julia Pietschmann lebt und arbeitet als Zeichnerin und Grafikerin in Berlin. Seit 2016 ist sie selbstständig an verschiedenen Projekten im Bereich Kultur und Bildung in unterschiedlichen Konstellationen beteiligt und unterrichtet an der Weissensee Kunsthochschule Berlin in den künstlerischen Grundlagen.

In ihrer künstlerischen Arbeit hat sie das Landschaftssujet stets begleitet. Die Erkundung und Recherche vor Ort und das Zeichnen pleinair bilden zumeist die Ausgangspunkte ihrer Serien und Werkgruppen zu Themen wie Grenzen, Formen künstlicher Natur, Verschwinden, subjektive Wahrnehmung und jeweils enthaltende Erinnerungen. Die Qualität der Zeichnung liegt für sie vor allem in der Klarheit, Offenheit und Spontanität, aber auch im Suchen, dem gründlichen Durchdringen und Separieren. Sie ist nicht nur Werkzeug Dinge visuell zu übersetzen, sondern auch ein sehr eigenständiges und selbstdenkendes Medium, mit dem man die Welt differenziert erkunden und verstehen kann. Ihre zeichnerischen Interpretationen sind vielfältig. Zudem ist die Experimentierlust und die Arbeit mit verschiedenen Materialien ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit.

Kontakt